Pfarrbrief Oktober 2017

aktuelle Informationen

 

Am Kirchweihsamstag (14. Oktober) wartet auf Euch beim Kirchturm eine süße Überraschung, während die Glocken 12 Uhr läuten und die Kirchweihfahne am Turm erscheint.

 

Sankt Martin: Wir wollen dem Beispiel des heiligen Martins folgen und laden alle Kinder ein, zum Martinsgottesdienst ein Kleidungsstücke oder Spielzeug mitzubringen. Der Erlös dieser Aktion „Meins wird Deins!“  kommt über Aktion Hoffnung Schülern auf den Philippinen zugute, die in der Schule oft die einzige sättigende Mahlzeit erhalten. Im Anschluss an den Gottesdienst werden Martinsbrote gesegnet und geteilt. (Mittwoch, 8. November um 17.30 Uhr)

 

Kirchgeld 2017: Wir bitten Sie, liebe Pfarreimitglieder, um Entrichtung des Kirchgeldes in Höhe von 1,50 Euro. Sie zeigen damit Ihre Verbundenheit mit der Pfarrgemeinde. Das Kirchgeld verbleibt in voller Höhe in der Pfarrgemeinde und dient der Stärkung des allgemeinen Haushalts. Falls Sie Ihr Kirchgeld auf das jeweilige Konto der Kirchenstiftung überweisen wollen: DE52 7206 9263 0000 5004 70 bei der Raiffeisenbank Wittislingen

 

„Aktion Hoffnung“: Der Sammelwagen steht am Freitag, 13. Oktober von 9 bis 17 Uhr auf dem Dorfplatz.

 

Am Kirchweihsonntag, 15.Oktober, findet im Pfarrhof im Anschluss an den 10 Uhr-Gottesdienst ein Verkauf von Karten, Kuchen/Tortenstücken sowie von Artikeln aus dem „Eine-Welt-Laden“ statt. Der Erlös ist wieder zugunsten der Kirchenrenovierung.

 

Auf dem Weihnachtsmarkt wollen wir Lavendelsäckchen zugunsten der Kirchenrenovierung verkaufen. Diese werden am Montag, 23. Oktober ab 18 Uhr im Pfarrhof genäht und befüllt. Es gibt für jeden eine passende Aufgabe! Falls möglich, bitte die eigene Nähmaschine und Schere mitbringen.

 

Leonhardimesse am Sonntag, 05. November um 8.45 Uhr.

 

Bibelteilen im Franziskushaus/Kloster: „Wir werden in der Bibel gerade so viel finden, als wir suchen: Großes und Göttliches – wenn wir Großes und Göttliches suchen. Wichtiges und Historisches – wenn wir Wichtiges und Historisches suchen. Überhaupt nichts, wenn wir überhaupt nichts suchen.“ (Karl Barth). Die Bibel müsste das Lieblingsbuch der Christen sein. Wenn Sie Lust haben, gemeinsam zu suchen, zu finden und zu entdecken, dass die Bibel das Buch des Lebens ist, dann herzliche Einladung zum Bibelteilen! Wir treffen uns wieder am Mittwoch, 18. Oktober um 20 Uhr und am Mittwoch, 15. November um 19:30 Uhr.

 

Oasentag am 28. Oktober: Dieser Oasentag steht unter dem Thema: „Ver-rückt!? – Ein Tag mit dem Hl. Franz“ Eingeladen sind alle Frauen, die sich eine kleine Auszeit wünschen und gönnen wollen. Wir werden Drinnen und Draußen unterwegs sein und den Hl. Franziskus, sein Denken, sein Beten, seine Liebe zur Schöpfung kennen- und verstehen lernen. Der Tag beginnt um 10 Uhr und endet gegen 16 Uhr. Brotzeit und Getränke bitte mitbringen. Der Unkostenbeitrag für Material beträgt 5 €. Anmeldung bitte bis eine Woche vor dem Oasentag bei Sr. Hedwig unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0176 56689226.

 

Frauentragen: Auch in diesem Jahr ist wieder die Madonna unterwegs. Es wäre schön, wenn die Muttergottes wieder Tag für Tag in unseren Häusern eine neue Herberge fände. Bei Interesse sich bitte vom 18. November bis zum 03. Dezember in die Liste eintragen, die in der Kirche ausliegt.

 

Zum Vormerken: Auf dem Weihnachtsmarkt am 2. und 3. Dezember auf dem Stettenhof sind wir Reistinger wieder mit einem Stand vertreten und bieten in einer Gemeinschaftsaktion unser vielfältiges Spektrum an. Der Erlös ist natürlich wieder für die Kirchenrenovierung.

 

Am Samstag, 09. Dezember, sind alle herzlich zum Jugendgottesdienst (17.30 Uhr) in die Reistinger Kirche eingeladen und anschließend zum adventlichen Beisammensein auf dem Dorfplatz.

 

Ihre Kirchenverwaltung wartet in diesen Wochen auf den finanziellen Abschluss der Außenrenovierung. Wenn alle Rechnungen beglichen sind, können wir erst an die nähere Planung für Innen denken. Allen Spendern und Gönnern ein herzliches „Vergelt`s Gott“!

 

Firmung 2018: In diesem Schuljahr ist die Firmvorbereitung für Mädchen und Jungen aus den 6. und 7. Klassen vorgesehen. Der Diözese liegt unser Wunschtermin für Juni oder Juli 2018 vor. Von Augsburg wird für das ganze Dekanat Dillingen ein Firmspender benannt, der dann in den nächsten Monaten mit den Pfarreien die Termine abstimmt. Zum Auftakt der Firmvorbereitung ist ein Infoabend am Mittwoch, 25. Oktober um 19.30 Uhr im Pfarrheim Wittislingen für Eltern und Jugendliche vorgesehen, um über Inhalt, Schwerpunkte und Durchführung der Vorbereitung zu sprechen. Wichtig wäre, die Jugendlichen in ihren vielfältigen Interessen und Talenten in das Pfarrleben gut einzubinden und ihnen einen Zugang zur Eigenverantwortung in unserer Welt zu erschließen. Gottes Geist will uns dazu befähigen und ermutigen.

 

PGR – Wahlen am 25. Februar 2018: Die Vorbereitungen zur Pfarrgemeinderatswahl im Februar 2018 laufen in diesen Wochen an. Die zu bildenden Wahlausschüsse sorgen für die Durchführung der Wahl in ihrer Vor- und Nachbereitung. Damit beginnen auch die Kandidatensuche (bis Jahresende) und die Erstellung einer vorläufigen und endgültigen Kandidatenliste (bis 11. Februar 2018). Voraussetzung für diese Liste ist, dass sich Mitglieder unserer Pfarreien bereit erklären, die Anliegen unserer Zeit im kirchlichen Umfeld mit ihrem persönlichen Engagement mitzutragen. Wichtig ist die Erkenntnis, dass der Pfarrgemeinderat nicht das ausführende Organ der Pfarrei ist, also jene, die nur die Arbeit „machen“ für die anderen, sondern die in ihrer Verantwortung für ihre Pfarrei vorausdenken und anschieben, Neues wagen und Bewährtes am Laufen halten, wenn es denn auch von der Bevölkerung mitgetragen wird. Bei der Kandidatensuche werden manche ablehnen, aber gleichzeitig ihre Unterstützung anderweitig zusagen. Genau darum geht es auch: die anstehende Arbeit auf vielen Schultern verteilen und somit dem gewählten Gremium spürbare Erleichterung verschaffen. Die Pfarrgemeinderäte sind nicht die „Arbeitssklaven“ der Pfarreien! Das widerspricht jeder Auffassung von Kirche-Sein und unserem Grundsatz des „Miteinanders“! Ideal wäre, wenn die einzelnen Gruppen und Altersschichten im PGR vertreten wären. In diesem Sinne darf ich Sie ermutigen, sich und Ihre Fähigkeiten engagiert einzubringen und für 4 Jahre besondere Mitverantwortung in Ihrer Pfarrei zu übernehmen. Dazu sollen Sie am Wahltag 16 Jahre alt sein. Zur Wahl aufgerufen sind alle Katholiken, die am Wahltag 14 Jahre alt sind. Besonderer Dank gilt allen, die sich bisher in den Anliegen ihrer Mitmenschen und der Pfarrei im PGR eingesetzt haben!   Näheres folgt. 

Suche