Jahreshauptversammlung

der Freiw. Feuerwehr Reistingen

 

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der FFW Reistingen wurde dem Kommandant und Vorsitzenden Paul Schmid von Kreisbrandmeister Ralf Merkle für 40 Jahre als aktiver Feuerwehrmann die Glückwünsche der  Bayerischen Staatsregierung übermittelt. Für den geleisteten Dienst für seinen Ort, wurde er gemeinsam mit seiner Frau für eine Woche in das Feuerwehrerholungsheim nach Bayerisch Gmain eingeladen.

Paul Schmid berichtete in seiner Ansprache von den aktuell 25 Feuerwehrmännern und 5 Feuerwehranwärtern in Reistingen. Er bedankte sich für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr, mahnte allerdings an, die Teilnahme an den Übungen zu steigern. Zwar waren in den letzten Jahren keine nennenswerten Einsätze, dennoch muss von möglichst vielen eine gute Leistungsfähigkeit vorhanden sein, um den Gemeindebewohnern jederzeit und schnell den Schutz und die Hilfeleistung einer örtlichen Wehr bieten zu können. Über weitere Feuerwehranwärter auch im mittleren Alter würden sich er und die Feuerwehrleute sehr freuen. 

Bei dem scheidenden Bürgermeister Foitl bedankte er sich für die gute Zusammenarbeit während dessen 18jährigen Amtszeit.  Besonders hob er dabei den Neubau des Feuerwehrhauses im Rahmen der Dorferneuerung hervor.

Am Ende kündigte Paul Schmid seinen Rückzug als Kommandant im Jahr 2015 an. Er bittet deshalb die Feuerwehrmänner, um eine geordnete Nachfolge und eine weiterhin gute Kameradschaft. 

im Bild von links nach rechts: 2. Kommandant Bernhard Nicklaser, 1. Kommandant Paul Schmid, Bürgermeister Josef Foitl, Kreisbrandmeister Ralf Merkle

Suche