Pfarrbrief Ostern

aktuelle Informationen

Liebe Mitchristen in der Pfarreiengemeinschaft Wittislingen-Bachtal!

„Es ist vollbracht!“ So kurz fasst Jesus in seinem letzten Wort am Kreuz seinen Auftrag für diese Welt zusammen. „Es ist vollbracht“, was an Einsatz und Zuwendung für die Menschheit nötig war. „Es ist vollbracht“, was Liebe in freier Hingabe bewirken kann!

Wenn wir dieses Wort gebrauchen, meinen wir: Ein Auftrag ist abgearbeitet, eine Mühe erbracht und ein mehr oder weniger vollkommenes Projekt abgeschlossen. Uns kostet es durchaus Kraft und Mühe, wohl auch mal überdurchschnittliche Anstrengungen und Kosten, aber dann dürfen wir auch auf dieses Vollbrachte stolz sein.

Bei Christus gehe es nicht um Materielles oder Belangloses, sondern ums eigene Leben. Nicht geringer war der Einsatz, den der Vater seinem Sohn abverlangte und den er aus Gehorsam und Liebe zu leisten bereit war. „Es ist vollbracht“, was bisher so unvorstellbar geblieben ist. Für das auserwählte Volk Israel war es ja schon ein besonderer Erweis der Allmacht Gottes, dass er sie unter all den Wundertaten aus der Sklaverei in Ägypten befreite und im gelobten Land eine neue Zukunft eröffnete. Doch was auf allen Menschen lastete, blieb auch weiterhin bestehen: Der bevorstehende Tod und die Folgen von Schuld und Versagen. Da setzt Gott einen neuen Anfang im Leben seines Sohnes inmitten der Menschen. Was Gott dem Abraham nicht zumutete, nämlich dass er seinen eigenen Sohn Isaak opfern solle, das fordert er von sich selbst und mutet sich diesen Schmerz der Erniedrigung und des Leides zu. Nach außen hin scheint dieses grausame Sterben Jesu am Kreuz durch die Hand von Gottlosen und Henkersknechten so sinnlos wie nur irgendwas. Aber die innere Wirkung im Sterben des gerechten und schuldlosen Gottessohnes eröffnet uns allen eine ungeahnte Zukunft! Denn „es ist vollbracht“, dass der Unschuldige für die Schuldbeladenen gestorben ist und deswegen auch von Schuld freisprechen kann! „Es ist vollbracht“, dass der größte Feind des Lebens, nämlich der Tod entmachtet ist! „Es ist vollbracht“, dass ein neues Leben in der Gemeinschaft aller Glaubenden möglich geworden ist! „Es ist vollbracht“, darf am Ostmorgen der liebende Vater seinem auferweckten Sohn zurufen und ihm Anteil am unvergänglichen Leben in seiner Herrlichkeit schenken!

Ja, wir glauben Unglaubliches! Aber gerade deswegen, weil durch Jesu Tod und Auferstehung eine für uns Menschen unüberwindliche Hürde genommen ist, will der Sieg des Lebens über den Tod auch unser Leben hier und heute verwandeln!

Sie und ich sind eingeladen, diese kommenden Tage bewusst mitzufeiern – ähnlich wie das Volk Israel es jährlich begeht, als seien sie selbst aus der Sklaverei ins gelobte Land geführt worden. Es geht jede und jeden von uns an, was sich damals in Jerusalem zugetragen hat – angefangen von seinem triumphalen Einzug unter Jubelrufen, beim Fußwaschen des Meisters an seine Freunden und das Mahl der Hingabe, die Stunden der Qual und des Kreuzweges bis zum Sterben am Kreuz, bis schließlich der Stein am Grab endgültig vom Leben trennt – bis die Macht der Liebe Gottes diesem Treiben der Menschen ein Ende setzt und seinen Sohn auferweckt! Das geht uns an! Denn sonst wäre sein Leiden, Sterben und Auferstehen nur zu seinem „Privatvergnügen“ geschehen! Beziehen wir es aber auf uns persönlich, was Christus da alles auf sich nimmt, dann bin ich doch auch zu einer Antwort herausgerufen! Wenn wir es begreifen, was „du für mich“ getan hast, dann muss sich in der Beziehung zu IHM, dem Erlöser und Heiland, aber auch in der Beziehung untereinander etwas positiv verändern! „Leben in Fülle“ ist uns zugesagt, weil all das Lebensfeindliche durch Christus entmachtet worden ist.

Das ist der Grund unserer Osterfreude! Das Leben hat besiegt den Tod! Lasst uns so dem Leben trauen … und es fördern und bewahren … und es jedem ermöglichen, dessen Existenz bedroht ist. „Es ist vollbracht“, Christus hat dies möglich gemacht!

Gesegnete Ostern! Pfarrer Alois Lehmer

 

Termine zu Ostern und im Frühjahr:

* Beichtgelegenheit in Dillingen St. Ulrich am Samstag vor Palmsonntag, 13. April 2019 von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr und in Wittislingen am Dienstag, 16. April 2019 von 18.30 bis 19.30 Uhr,  Beichtgespräch möglich nach Vereinbarung (Tel. 09076 1265).

* Opferkästchen der Kinder können bei allen Gottesdiensten von Palmsonntag bis Ostern in der jeweiligen Kirche abgegeben werden! Danke für Eure Mithilfe!

* Abendmahlsgottesdienste am Gründonnerstag (20 Uhr mit Fußwaschung in Wittislingen mit Verantwortlichen aus der ganzen Pfarreiengemeinschaft mit Kommunionempfang (unter beiderlei Gestalten von Brot und Wein) laden zur persönlichen Begegnung mit Christus ein. Weiteres Angebot: im Kloster um 18 Uhr. Drücken Sie durch Ihre Mitfeier aus, wie wichtig Ihnen Christus in der hl. Eucharistie ist!

* Ölbergandacht am Gründonnerstag in Reistingen um 18.30 Uhr

* Betstunde in Wittislingen nach dem Abendmahlsgottesdienst. Der Bitte Jesu wollen wir folgen: „Bleibet hier und wachet mit mir!“

* Kinderkreuzweg in Wittislingen am Karfreitag um 10 Uhr

* Karfreitagsliturgie um 13 Uhr n Reistingen - Stellen wir uns ganz bewusst unter das Kreuz Jesu Christi!

* Andacht am Grab Jesu in Mödingen am Karfreitag um 18 Uhr und „7 Worten Jesu am Kreuz“ in Wittislingen um 19 Uhr

* Auferstehungsgottesdienst am Ostersonntag um 8 Uhr in Reistingen

  1. Mai 2019: 18 Uhr Jugendgottesdienst und Fahrzeugsegnung im Kloster
  2. Mai 2019: 12.30 Uhr Halbtagesfahrt nach Karlskron (ausgebucht!)
  3. Mai 2019: 14 Uhr Kinderbibeltag im Kloster
  4. Mai 2019: 10 Uhr Krabbelgottesdienst im Pfarrheim Wittislingen
  5. Mai 2019: 19 Uhr letzte gemeinsame Maiandacht im Kloster
  6. Mai 2019: 16 Uhr Kinderbittgang im Kloster
  7. Juni 2019: 18.30 Uhr Antonius-Fest in Bergheim
  8. Juni 2019: 10 Uhr Vitus-Fest am Sonntag in Reistingen
  9. Juni 2019: 14 Uhr Krankengottesdienst in Wittislingen
  10. Juni 2019: 17.30 Uhr Johannisfeuer-Gottesdienst in Schabringen
  11. Juni 2019: 9 Uhr 300 Jahre „St. Peter“ in  Burghagel
  12. Juli 2019: 19 Uhr Ulrichsfest in Wittislingen                                             
  13. Juli 2019: 10 Uhr Pfarrfest in Wittislingen

Letztes Abendmahl - Am Gründonnerstag, den 18. April 2019 laden wir zum letzten Abendmahl die Gläubigen aus allen Gemeinden um 20 Uhr in die Kirche nach Wittislingen ein. Dem Vorbild Jesu entsprechend werden stellvertretend 12 Gemeindemitgliedern die Füße gewaschen. Danach sind alle zu einer halben Stunde Besinnung und Gebet in der Kirche eingeladen.

Kinderkreuzweg - Am Karfreitag sind alle Familien aus der ganzen Pfarreiengemeinschaft um 10 Uhr nach Wittislingen in die Kirche eingeladen. Wir wollen Jesus auf seinem Kreuzweg begleiten und erahnen, was „er für uns getan hat!“

„Halleluja“ Auferstehungsfeier für Kinder - Am Karsamstag sind alle Familien zu einem besonders für Kinder gestalteten Ostergottesdienst eingeladen. Beginn ist um 17 Uhr vor der Wittislinger Kirche. Danach wollen wir dem Geheimnis von Ostern auf die Spur kommen. Gegen Ende des Gottesdienstes werden mitgebrachte Speisen gesegnet. Die musikalische Gestaltung übernehmen Eltern und Jugendliche.                

Andacht am Grab Jesu am Karfreitag - Im Evangelium lesen wir, dass sich nach Jesu Tod Frauen mit wohlriechenden Kräutern, Salben und Ölen auf den Weg machten, um Jesus die letzte Ehre zu erweisen. Wie in den vergangenen Jahren wollen wir Schwestern zusammen mit Ihnen Jesus im Hl. Grab aufsuchen. Im Rahmen dieser Andacht mit Liedern, Gebeten und einem Psalm werden wir Schwestern - wie die Frauen, von denen wir im Evangelium hörten - in einem liturgischen Tanz wohlriechende Kräuter, Lichter und Blumen zum Grab Jesu bringen. Anschließend sind Sie alle eingeladen, Jesus Ihr Gebet und ein Zeichen Ihrer persönlichen Verehrung zu schenken. Wir halten diese Gebetszeit am Grab Jesu am Karfreitag um 18 Uhr in der Mödinger Kirche.

„Gebet vor der Prüfung“ am Freitag, 26. April 2019 um 18 Uhr - Für alle unsere Jugendlichen, die vor einer Abschlussprüfung stehen, wollen wir am 26. April 2019 ein ökumenisches „Gebet vor der Prüfung“ anbieten. Mit Texten und Liedern bitten wir um die Gaben des Hl. Geistes, um Mut und Gottvertrauen für unsere Prüflinge. Am Ende der Gebetszeit besteht auch die Möglichkeit, sich einzeln segnen zu lassen. Zum MITBETEN sind wir alle herzlich eingeladen, um 18 Uhr in die Wittislinger Pfarrkirche zu kommen! 

Gottesdienst mit Fahrzeugsegnung am 4. Mai 2019 im KlosterUnter dem Motto „Segen und Schutz für alles, was fährt“ haben wir vom Jugendforum der PG Wittislingen-Bachtal am 4. Mai 2019 einen Gottesdienst mit Fahrzeugsegnung geplant, zu dem wir SIE und EUCH herzlich einladen! Der Gottesdienst beginnt um 18 Uhr in der Klosterkirche. Alle Fahrzeuge – ob groß oder klein, vom Bobbycar bis zum Traktor und Feuerwehrauto - können auf dem Klostergelände geparkt werden und erhalten am Ende des Gottesdienstes den Segen. Wir alle wissen, welchen Gefahren wir täglich im Straßenverkehr ausgesetzt sind und welche gegenseitige Achtsamkeit und Verantwortung von uns gefordert ist. Segen tut daher sicher gut! Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es ein gemütliches Beisammensein mit Getränken, Herzhaftem und Kuchen. Die Spende hierfür dient der Unterstützung unseres gemeinsamen Ministranten-Wochenendes in Balderschwang.

Filmabend am Freitag, 17. Mai 2019 - Hast Du Lust in großer Mini-Gemeinschaft einen lustigen Film zu schauen und danach Pizza zu essen? Dann merk DIR diesen Termin gleich mal vor! Eingeladen sind alle Minis ab der 5. Klasse. Den Infobrief mit Filmtiteln und Anmeldung bekommst Du in der zweiten Woche der Osterferien!

„Come and see“! –Ein Schnuppertag im Kloster am 1. Juni 2019 - Alle Jugendlichen ab 15 Jahre, die gerne mal wissen wollen, wie es denn im Kloster so von Innen aussieht und zugeht, laden wir zu diesem Schnuppertag ein. Es wird Führungen, Kennenlernen, Mittagessen mit den Schwestern, Workshops und viele Möglichkeiten der Begegnung geben. Du darfst einfach mal alles fragen, was Du schon längst mal wissen wolltest! Info-Flyer mit Anmeldung gibt es nach Ostern! Der Tag beginnt um 10 Uhr und endet gegen 16 Uhr. Nähere Infos gibt es jederzeit bei Sr. Hedwig unter Telefon: 0176 56689226 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Minizeltlager vom 12. bis 14. Juli 2019 im Kloster - Alle Minis der 3.-5. Klasse und besonders alle neuen Minis können sich auf diese Tage unter dem Motto „Miteinander unter dem Regenbogen“ freuen! Das Vorbereitungsteam hat sich ganz viele kreative, besinnliche, informative, abenteuerliche Aktionen fürs Zeltlager überlegt! Termin bitte vormerken und weitersagen! Weitere Infos folgen!

Kinderbibeltag am 25. Mai 2019 im Kloster - Wir vom Kinderpastoralteam gestalten für alle Kinder der 1. bis 4. Klassen einen interessanten Nachmittag und freuen uns, wenn Du dabei bist! Inhaltlich geht es um Mose und seine Erfahrungen mit GOTT. Aber Du wirst auch Lea, Aaron und Miriam begegnen… Geplant ist der Nachmittag ab 14 Uhr mit einem Anspiel in der Turnhalle. In der Work-Shop-Straße kannst Du bis 17.30 Uhr basteln, Manna suchen, rappen, etwas über Namen erfahren und selbst zur Spielfigur werden! Neugierig? Dann komm und bring deine Freunde und Kumpels mit! Gegen 18:00 Uhr enden wir mit einem Wortgottesdienst. Die Unkosten betragen 3 Euro und sollen bitte passend mitgebracht werden. Gleich nach den Osterferien gibt`s über die Schule die Anmeldeformulare!

Krabbelgottesdienst am 26. Mai 2019 in Wittislingen - Für die Kleineren (bis 3 Jahre) und ihre Familien ist dieser Krabbelgottesdienst im Pfarrheim Wittislingen gedacht. Am Sonntag, 26. Mai 2019. um 10 Uhr warten wir auf Euch und Sie, um gemeinsam einer spannenden biblischen Geschichte auf die Spur zu kommen. Ich bin dabei! Und ihr?

Kinderbittgang am 27. Mai 2019 im Kloster Maria Medingen - Der Kindergarten St. Clara lädt alle Kinder der Pfarreiengemeinschaft mit Familie zu einem Bittgang rund ums Kloster ein. Wir treffen uns am 27. Mai 2019 um 16 Uhr an der Mariensäule im Innenhof des Klosters. Gemeinsam werden wir einen kleinen Flurumgang machen, wir werden singen, beten und Gott um seinen Segen für unsere Fluren bitten. Bei Regenwetter treffen wir uns in der Klosterkirche.

Mini-Wochenende vom 6. bis 8. September 2019 in Balderschwang - 30 Minis aus der ganzen PG machen sich auf den Weg ins Allgäu. Um die Kosten je Teilnehmer zu senken, starten wir Aktionen wie z.B. Spielzeug- und Bücher-bazar, Kuchenverkauf nach dem Gottesdienst u.a. Danke für alle Unterstützung schon jetzt!

Bibelabende im Franziskushaus/Kloster - Pater Josef Freinademetz schrieb einmal an die Steyler Missionare in China: „Das Gebetsleben lässt sich in folgende Worte zusammenfassen: denken wie Jesus, urteilen wie Jesus, lieben wie Jesus, handeln wie Jesus.“ Wie Jesus dachte, urteilte, liebte und handelte ist uns in den Evangelien überliefert. Wenn wir die Worte des Evangeliums MITEINANDER hören, darüber nachdenken und einander mitteilen, was wir ganz persönlich davon verstanden haben, können wir uns gegenseitig in unserem Glaubensleben bereichern, beschenken und bestärken. Herzliche Einladung zu den nächsten Bibelabenden am: Mittwoch, 8. Mai und 12. Juni 2019 jeweils um 20 Uhr im Franziskushaus!

Vesper in der Turmkapelle des Klosters - An jedem vierten Mittwoch des Monats wollen wir gemeinsam in der Turmkapelle des Franziskushauses die Vesper beten. Im April wollen wir die Vesper zur Osterzeit aus unserem Gotteslob beten, im Mai eine Marienvesper. Bei den Fürbitten wollen wir uns Zeit nehmen, persönliche Gebetsanliegen mitzuteilen. Wir treffen uns am 24. April und am 29. Mai 2019 um 20 Uhr und freuen uns über Mitbeter!

Ein heikles Thema: Wohin mit alten religiösen Gegenständen? Wer den Nachlass von verstorbenen Angehörigen auflösen soll, sieht sich mit allerlei Ungereimtheiten konfrontiert. Wohin mit religiösen Alltagsgegenständen wie Gebetbücher, Heiligenfiguren, Rosenkränzen oder dem Grabkreuz? Es kann nur bedingt zufrieden stellen, wenn dies alles im Pfarrhof abgegeben oder in die Friedhofkapelle zur Aufbewahrung überlassen wird! Der Trödelmarkt ist für viele auch keine Alternative, da es sich z.T. um sehr persönliche Erinnerungsstücke handelt. Für gebrauchte Grabkreuze aus Holz könnte sich eine Lösung anbieten: Wie andere Dinge auch (Watte von Taufen, Heilige Öle, Palmbuschen und Kräuter-buschen) wäre das Osterfeuer wohl die einzig würdevolle Art der „Entsorgung“. Dazu müssten die Kreuze aber in handlicher Größe zur Kirche gebracht werden. Ein Rest an Unbehagen mag bleiben. Oder scheint es Ihnen besser, dass diese religiösen Zeichen im Schuppen vergammeln und dann bei der nächsten Entrümpelung im Container landen? Bei Rückfragen dürfen Sie sich gerne an mich wenden! Ihr Pfarrer.

Maiandachten im Marienmonat Mai z. T. vor der Abendmesse bzw. am Sonntagabend, auch mit kindgemäßen Elementen und mit Beteiligung der Kommunionkinder gedacht, um die Fürsprache der Gottesmutter zu erbeten und sie zu ehren. Letzte gemeinsame Maiandacht ist am 26. Mai 2019 um 19 Uhr im Kloster Maria Medingen.

MUSIKALISCHE MAIANDACHT am 5. Mai 2019 um 19 Uhr im Kloster Maria Medingen - Mitwirkende u.a.: Gesang: Katharina Diana Brandel, Iris Lutzmann, Markus Moll; Horn: Leonardo Consoli;  Orgel und musikalische Leitung: Aniello de Vita. Eintritt frei. Wir bitten um Spenden für die entstandenen Kosten.

Bittgänge und Flurumgänge … weil Segen und Ertrag nicht selbstverständlich sind! Nehmen wir die Anliegen der Schöpfung, unsere persönlichen Sorgen und die Herausforderungen in Kirche und Welt mit ins Gebet, um Klarheit und Entschlossenheit, aber auch um Kraft und Halt im Glauben zu erhoffen! … und ganz konkret: Beten wir um Regen! In Reistingen am 28. Mai 2019 ab  18 Uhr den Trugenhofenern entgegen, Gottesdienst in Reistingen.

Novenen - Gebete in Wittislingen und Reistingen - In die Wittislinger Friedhofkapelle laden wir Sie vom 31. Mai bis 8. Juni 2019. zum Novenengebet vor Pfingsten ein. Jeweils um 18 Uhr können wir uns so auf das Pfingstfest einstimmen. Verbinden Sie doch Ihren Gräberbesuch mit diesem Gebet! In Reistingen erfahren wir beim Novenengebet vom 5. bis 15. Juni 2019 (jeweils 19.30 Uhr, ohne Pfingsttage) besondere Anregungen zum bevorstehenden Patrozinium des Hl. Vitus.   

Vorläufiges Ergebnis der Misereor-Kollekte am 7. April 2019: Reistingen: 199,62 € - Herzlichen Dank für Ihre Spende!

Wallfahrt nach Buggenhofen - Am 18. Mai 2019 findet eine Wallfahrt zur Gnadenmutter nach Buggenhofen statt. Auf dem Stationenweg von Bissingen nach Buggenhofen spiegelt sich unser Leben mit Gott wider und lädt zur Besinnung ein. Nach der hl. Messe in Buggenhofen mit Stadtpfarrer De Blasi ist eine Einkehr zum Mittagessen in Bissingen geplant. Abfahrt: Wittislingen Kirche ca. 8 Uhr. Bei Bedarf ist ein Halt in Bergheim geplant. Rückankunft ist gegen 15 Uhr. Der Fahrpreis liegt bei ca.12 Euro. Anmeldungen bei Klemens Linder unter der Tel. 09072 3702 erbeten.

Suche

Platzkonzerte der "Egautaler Musikanten" am 18. und 25. Oktober 2020