Pfarrbrief Pfingsten

aktuelle Informationen

Liebe Mitchristen in der Pfarreiengemeinschaft Wittislingen-Bachtal,

„endlich Ferien“, rufen uns die Kinder zu. Freie Zeit, Lernpause, Erholung in den Pfingstferien, Unterwegssein und mit guten Erlebnissen danach wieder anfangen. Wenn sich die Schüler auch nach Ferien sehnen, so bleiben wir doch Lernende im ganzen Leben. Sehr deutlich verspüren wir dies bei den modernen sozialen Medien. Wer da nicht ausgestattet ist mit Mobiltelefon und Internet, ist schnell „draußen“. Selbst Großeltern finden noch einen Zugang zu diesen neuen Techniken, um mit den Enkeln in Kontakt zu bleiben.

„Lernen ist Leben!“ Dieser Slogan von Renovabis für die Pfingstaktion bewahrheitet sich täglich. Denn das Leben ist im Wandel, ändert sich ständig, eröffnet neue Horizonte und Perspektiven. Der urtypische Allgäuer Ausspruch „Es war schon immer so!“ bewahrheitet sich nicht! Leben ist im Fluss, im Wandel und damit nur durch Dazu-Lernen zu meistern. Was für uns hier eine Selbstverständlichkeit ist, bedeutet für viele Christen in Mittel- und Osteuropa eine große Herausforderung. Im Beispielland Kosovo ist Schulbildung noch für 10 % der Kinder nicht möglich. Wer aber Perspektiven für eine eigenständige Zukunft in seiner Heimat haben will, braucht als notwendige Voraussetzung dafür eine entsprechende Schul- und Berufsbildung. Dafür machen sich die Partner von Renovabis in diesem Teil Europas stark. Bildung fördern bremst Abwanderung und unterstützt den vielschichtigen Aufbau im eigenen Land. Diese nachhaltigen Investitionen zielen auf Zukunft!

„Leben ist Lernen!“ Das gilt auch für uns und unseren Glauben! Wir nehmen gern und dankbar das in uns auf, was frühere Generationen gedacht, gelebt und getan haben. Trotzdem bedarf es der Weiterentwicklung und Neugestaltung. „Du erneuerst das Angesicht er Erde!“ Das trauen wir dem guten Geist Gottes zu. Denn wer sonst könnte uns die richtigen Antworten finden lassen auf die Fragen und Herausforderungen der Zeit!? Wer sonst vermag die Herzen der Menschen zu wandeln, wenn Kopf und Verstand uneinsichtig bleiben?

Wo Gottes Geist wirken darf, entsteht eine Vorahnung von seinem Reich – das Reich der Gerechtigkeit, des Friedens und der Liebe! Nur so wandelt sich die Welt zu dem, wie sie von Gott her gedacht ist und für alle Menschen zum Segen wird! An Pfingsten feiern wir diesen stürmischen Auftakt in der damaligen Kirche. Möge das auch heute noch spürbar bleiben, wenn ER mit seiner Kraft unsere Herzen ergreifen will und ER uns Neues einflößen will, damit wir durch IHN lernen zu leben!

Ich wünsche uns allen zum Pfingstfest die Kraft des Heiligen Geistes, der uns recht erkennen lässt, was tatsächlich notwendig und gut ist und dem Willen Gottes entspricht! Sein Geist mache uns erfinderisch und glaubwürdig in der gelebten Liebe zueinander!

Herzlich grüßt Sie Ihr Pfarrer Alois Lehmer!

 

Im Novenengebet vom 5. bis 15. Juni 2019, jeweils 19.30 Uhr, bereiten wir uns auf das Patrozinium „St. Vitus“ vor. Vertrauen wir Gott auf die Fürsprache unseres Kirchenpatrons die Anliegen unserer Mitmenschen und der Welt-kirche an! MitbeterInnen sind gern gesehen und herzlich willkommen!

 

Das Fronleichnamsfest feiern wir am Sonntag, 23. Juni 2019, beginnend mit dem Gottesdienst um 9 Uhr und anschließender Prozession. Danke allen, die aus der gegebenen Situation das Beste machen und gut improvisieren. Danke dem Musikverein für die Gastfreundschaft im Probenraum!

 

Fahrzeugsegnung ist am Samstag, 13. Juli 2019 im Anschluss an die Abendmesse (19 Uhr) wie gewohnt auf dem Dorfplatz möglich.          

 

Vor 30 Jahren habe ich bei meiner Priesterweihe darauf vertraut, von diesem belebenden Geist Gottes geführt zu werden. Dankbar schaue ich mit Ihnen am Dienstag, 2. Juli 2019 um 19 Uhr in einem gemeinsamen Dankgottesdienst auf dieses Wirken des Geistes zurück. Dabei geht es mir nicht um „persönliche Verdienste“, schon gar nicht um meine Person, sondern um Gottes Wirken in unserem Miteinander. Für die Absicht, mir etwas „Persönliches zu schenken“, danke ich im Voraus. Sinnvoller erachte ich es, zugedachte „Spenden“ über das Pfarrbüro an den Orden der „Little Flowers“ unseres Kaplans Pater Bineesh weiter zu leiten, der damit in seiner Heimat Indien die Schulprojekte seines Ordens unterstützen kann.

Unseren Kirchenpatron Ulrich dürfen wir am 4. Juli 2019 um 19 Uhr beim Festgottesdienst in Wittislingen ehren und dabei auch den bisherigen Kirchenverwaltungsmitgliedern Sonja Mayr und Hermann Asam Danke sagen. Beim anschließenden Umtrunk erheben wir die Gläser auf das Wohl aller, die sich im Sinne der Kirche füreinander einsetzen. Am Tag darauf schließt sich mein persönlicher Dank an für sechs Jahrzehnte „Geschenk des Lebens“. Nach dem Gottesdienst um 19 Uhr in Bergheim würde ich mich sehr darüber freuen, mit Ihnen auf das Leben anzustoßen. - Ihr Pfarrer Alois Lehmer

MINIZELTLAGER 2019 im Kloster - Alle Minis der 3. bis 5. Klasse sind zum Minizeltlager herzlich eingeladen. Termin ist das Wochenende vom 12. bis 14. Juli 2019. „Gemeinsam unter dem Regenbogen“ lautet unser Thema heuer. Eure Oberminis und das Jugendforum haben sich viele Aktionen überlegt: Wissenswertes zum Minidienst in unserer größer gewordenen PG Wittislingen-Bachtal, inhaltlichen Arbeit und genug Zeit für: Spiel und Spaß, Workshops zu den Farben des Regenbogens, Morgensport, Klostererkundung, Lagerfeuer, den Bunten Abend und vieles mehr! Ihr könnt Euch freuen!  Weitere Infos und das Anmeldeformular erhaltet ihr in diesen Tagen!!!

Ministranten aufgepasst!!! Auch in diesem Jahr haben sich einige Kommunionkinder entschieden, bei den Ministranten einzusteigen. Sie üben das Ministrieren und werden im Rahmen eines Gottesdienstes feierlich in die Gemeinschaft der Minis aufgenommen: Reistingen: Samstag, 6. Juli 2019, 17.45 Uhr: Helen Kienmoser. Bei der Ministrantenaufnahme heißt es gleichzeitig auch Abschied zu nehmen von einigen Ministranten, die teilweise schon lange ihren Dienst ausgeführt haben. Vielen Dank für Euer Engagement!

Miniwochenende in Balderschwang vom 6. - 8. September 2019 - Mit ca. 30 Personen werden wir ins Haus St. Franziskus fahren, um uns besser kennenzulernen. Da wir viele gut erhaltene Bücher und Spielsachen gesammelt haben, möchten wir gern am 7. Juli 2019 beim Pfarrfest in Wittislingen einen Bücher-und Spielebasar aufbauen, um unser Taschengeld etwas aufzubessern.

Neue Mini-T-Shirts bestellen wir für die „Neuen“ Ministranten und für alle, die aus dem Bisherigen herausgewachsen sind. Der Aufdruck am Rücken zeigt das erweiterte Logo mit 7 Wolken. Bei Bedarf bitte umgehend melden!

Bibelabend im Kloster - „Den Stürmen des Zeitgeistes sind wir nicht schutzlos ausgeliefert. Das Wort Gottes, in dem ER unter uns wohnt, ist ein sicheres Haus für alle, die sich in seinen Schutz begeben.“ Mitten in den kleinen und großen Stürmen unseres Alltags wollen wir uns an einem Abend Zeit nehmen, um das Wort Gottes miteinander zu hören, zu lesen und uns darüber auszutauschen. Immer wieder erfahren wir dabei, dass GOTT in jedem Menschen wohnt und sein guter Geist unsere Gespräche leitet und begleitet. Wir treffen uns vor der Sommerpause aus Termingründen nicht mehr am jeweils 2. Mittwoch des Monats, sondern am Mittwoch, 5. Juni (!) und am Mittwoch 17. Juli (!) jeweils um 20 Uhr im Franziskushaus.

Die Sperrung der Pfarrkirche wegen des gebrochenen Zugankers im Chorraum dauert noch an. Das Statikbüro erarbeitet einen Lösungsvorschlag, der dann zeitnah umzusetzen ist.

Urnenbestattungen liegen im Trend. Die Kirchenverwaltung hat sich damit beschäftigt und eröffnet den Reistingern ein Angebot: Auf der freien Fläche eines Doppelgrabes sind 4 einzelne Urnengräber möglich. Die KV ginge in Vorleistung und finanziert die Einfassungen, eine zentrale Stele in der Mitte, an der die jeweiligen Namen der Verstorbenen angebracht werden können, sowie Laternen und Weihwasserkesseln. Wer Interesse daran hat und vorab schon ein Urnengrab reservieren möchte, bitte an Kirchenpfleger Brugger oder Pfr. Lehmer wenden.

Sponsoren gesucht: Der Kreuzweg in der Pfarrkirche könnte unabhängig von der Innenrenovierung wieder erneuert werden. Kirchenmalermeister Wolfgang Lorenz restaurierte bereits eine Station. Die Kosten belaufen sich je Bild auf 720 €. Auf der Rückseite wäre möglich, den Namen des „Wohltäters“ anzubringen. Bitte bei der KV oder im Pfarrbüro melden!

 

Suche

Platzkonzerte der "Egautaler Musikanten" am 18. und 25. Oktober 2020